Manincor

Kalterersee Keil

Kalterersee Keil – zurück zum Ursprung.

nkompliziert und charmant, fruchtig und elegant und das in unbestechlicher Qualität, so verstehen wir den Wein, für den uns die Welt zu kennen glaubt.

Rebsorte: Vernatsch aus alten Reben. – Farbe: leuchtendes, helles Rubinrot. – Aroma und Geschmack: feinfruchtiges Bukett nach Kirschen und gerösteten Mandeln. Saftig und trinkfreudig am Gaumen mit elegantem Abgang. – Lage und Boden: Tatzenschrot und Keil auf 250 m Meereshöhe, Südhänge mit Seeblick, das Wärmste was Südtirols Weinberge zu bieten haben. Die alten Rebstöcke wachsen im Pergolasystem auf kalkreichen, sandigen Lehmböden. – Ausbau: Die entrappten Traubenbeeren kamen zur Maischegärung in Holzbottiche. Diese erfolgte spontan mit traubeneigenen Hefen. Die Mazeration dauerte eine Woche, bei relativ niedriger Temperatur (24 °C) und wenig Maischebewegung (einmal täglich leichtes Tauchen). Während des fünfmonatigen Ausbaus auf der Feinhefe im großen Holzfass verfeinerten sich Aroma und Geschmack. – Serviertemperatur: 12 –14 °C. – Passt zu: typischen Südtiroler Gerichten wie Speck, aber auch zu Pasta, weißem Fleisch und gebratenem Fisch.